Heinrich XI (1621-1691)

Herr auf Angern, Kehnert mit Cobbel, Schricke und Falkenburg (*06.09.1621 auf Angern, +19.05.1691 Kehnert)


Eheschließung: lse Floria v. d. Knesebeck (1629-1712):

16 namentlich aufgeführte Kinder (sowie ein totgeborener Sohn), darunter 

  • Henning Christoph von der Schulenburg ((1648 bzw. 1649, Angern-27.12.1683, Staßfurt);
  • Matthias Daniel II. von der Schulenburg (22.01.1653, Angern-06.09.1713, Angern), Oberst, Herr auf Schloß Angern; 
  • Joachim Ludolf von der Schulenburg (28.12.1664, Angern-09.12.1740),Geheimer Kriegsrat, Herr auf Kehnert;
  • Heinrich XII. von der Schulenburg (07.02.1668, Angern-28.01.1702),
  • Levin Friedrich I. von der Schulenburg (12.05.1670, Angern-17.05.1729), Sardinischer General-Feldzeugmeister, Herr auf Burg- und Kirchscheidungen;
  • Friedrich August II. von der Schulenburg (21.08.1672-03.05.1718)

Grabstätte: Angern (lt. Kirchenbuch zu Angern)

Jüngerer Hauptast der weißen Linie des Hauses von der Schulenburg

Studium in Helmstedt. War offensichtlich nicht Soldat.

Am 04.07.1689 überließ er seine Güter pachtweise seinen Söhnen Matthias Daniel und Joachim Ludolph, nur Kehnert mit Cobbel behielt er für sich und ließ sich in Kehnert nieder.