Standortdaten der Forstreviere

Lage: Das Forstobjekt Colbitz besteht aus den Forsten Ellersell und Krepe. Es liegt im Bundesland Sachsen-Anhalt, im Landkreis Ohrekreis, ca. 26 km nördlich der Landeshauptstadt Magdeburg. Im näheren Einzugsbereich des Objektes liegen die Orte Colbitz und Angern. Das Objekt liegt im Wuchsgebiet „Mittleres Nordostdeutsches Altmoränenland“ und im Wuchsbezirk Colbitzer Platte in einer Höhe von ca. 50 bis 80 m über NN. Das geologisches Ausgangssubstrat basiert auf diluvialen Sanden und Kiesen.


Wege: Mit einem Wegenetz von 28 lfm/ha LKW-befahrbare Wege ist das Objekt Colbitz ausreichend erschlossen. Die Feinerschließung des Objektes ist als gut zu bezeichnen.

Klima: Der mittlere Jahresniederschlag beträgt ca. 527 mm, die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 8,8 Grad Celsius. Das Waldgebiet liegt im kontinental getönten Klimabereich.

Standort: Das Relief „Forst Colbitz“ ist überwiegend eben bis schwach geneigt. Rund 72 % der Fläche sind mäßig nährstoffversorgte, mittelfrische Standorte, ca. 19 % liegen im Bereich ziemlich arme nährstoffhaltige mittelfrische Standorte und ca. 5 % der Holzbodenfläche sind mineralischen Nass-Standorten zuzuordnen.

Wild: Als Wildarten kommen Rotwild, Schwarzwild und Rehwild vor (Rotwild teilweise nur als Wechselwild).
Baumarten: Die vorherrschenden natürlichen Waldgesellschaften werden durch Traubeneichen-Winterlinden-Hainbuchen und Stieleichen-Edellaubholz geprägt. Bei einem Verhältnis von Nadel- zu Laubbaumarten von 96% zu 4% überwiegt die Baumart Kiefer mit rd. 96 % der Gesamtfläche eindeutig.




Größere Kartenansicht

"Forst Krepe" in Sachsen-Anhalt


Größere Kartenansicht